Willkommen im Haus am Janusbrunnen

Liebe Gäste,

Liebe Interessenten an unserem Übernachtungsangebot B&B im “Haus am Janusbrunnen”,

Sie waren im vergangenen Jahr oder / und auch in den vergangenen Jahren zu Gast in unserem “B&B Haus am Janusbrunnen” oder haben bei uns wegen Übernachtungen oder anderer Anliegen angefragt und auf diese Weise Ihr Interesse bekundet, oder einfach nur auf unserer Website gestöbert bzw. sind gerade dabei, dies zu tun. Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich!

Wir wünschen Ihnen und allen Menschen, die Ihnen lieb und wert sind, ein in Ihrem Sinn schönes Weihnachtsfest, einen guten Beschluss und alles Gute wie Liebe, Glück, Erfolg, und vor allem:

Leben Sie gesund (nicht nur) im Jahre 2019!

Wir würden uns freuen, Sie auch im kommenden Jahr 2019 (wieder) bei uns begrüßen zu dürfen.

Mit weihnachtlichen Grüßen,

Gisela Steinecke mit Team

B&B Haus am Janusbrunnen, Aschaffenburg

 

Das Haus am Janusbrunnen

Als unser Gast befinden Sie sich bei uns in einem historischen Gebäude, einem um das Jahr 1550 herum erbauten eingeputzen Fachwerkhaus, dessen Grundmauern teilweise aus Bruchsteinen bestehen, darunter ein Gewölbekeller aus dem 12.-13. Jahrhundert. Gerade Wände und Fußböden sucht man hier vergebens, dafür erhalten Sie antikes Ambiente in Verbindung mit weitgehend zeitgemäßer Ausstattung.

Als wir uns im Jahr 2007 entschlossen haben, einen Beherbergungsbetrieb zu eröffnen, gaben wir dem Haus den Namen »Haus am Janusbrunnen« aufgrund seiner Nähe zu dem vom Aschaffenburger Maler und Bildhauer Helmut Massenkeil geschaffenen »Janusbrunnen«. Dieser befindet sich auf der Nordostseite direkt neben unserem Haus, welches eines der ältesten Stadthäuser der Aschaffenburger Altstadt ist. Mehr erfahren Sie im Aschaffenburger Häuserbuch*. Wenn Sie es einsehen möchten, sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie unser Gast sind. Wir heißen Sie herzlich willkommen und laden Sie ein, sich bei uns in der besonderen Atmosphäre mit historischem Flair wohl zu fühlen!

Aktuell beherbergt das »Haus am Janusbrunnen« neben einer Privatpraxis für Psychotherapie und Supervision den kleinen Beherbergungsbetrieb “B&B im Haus am Janusbrunnen” sowie privat genutzte Wohnbereiche.

Hinweis für Anfragende:

Sollten Sie in absehbarer Zeit keine Antwort erhalten, so versuchen Sie es bitte telefonisch. Eine heutige (22.12.) Anfrage von Frau Löhr wurde von meinen Systemen als “Junk” eingestuft, meine Mails kamen zurück. Sollte es sich dabei um eine ernstgemeinte Anfrage handeln, so rufen Sie mich bitte an.

Aschaffenburger Sehenswürdigkeiten

Die meisten Sehenswürdigkeiten wie Stiftskirche, Schloss Johannisburg, der Main und auch die Fußgängerzone im deutlich später erbauten weiteren Innenstadtbereich, befinden sich nur wenige Fußminuten entfernt. Somit bietet es sich geradezu an als Ausgangspunkt für einen Rundweg zum Schloss, weiter zum Pompejanum und durch den Schloss- und Pompejanum-Park, hinunter zum Main und über die Mainpromenade zurück zum »Dalberg«, auf dem sich die Altstadt – auch genannt »Klein-Nizza«, befindet. In der Altstadt selbst laden zahlreiche Cafés und Restaurants zum genüsslichen Verzehr von leckeren Speisen, Getränken und Spezialitäten sowohl lokaler wie auch internationaler Küche und Herkunft ein.

 

Haus am Janusbrunnen
Gisela Steinecke
Bed & Breakfast

Neben der Großen Metzgergasse 7
63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021 4427893
Fax: 06021 4427895
Mobil: 01726556897

E-mail: haj@gisela-steinecke.de
Website: www.bed-and-breakfast-aschaffenburg.de

Standort

Das Letzte auf dieser Seite: Silvesterscherz?

Wichtiger Hinweis für Anfragende.

Liebe InteressentInnen, liebe Anfragende,

sollten Sie auf Ihre Anfrage in absehbarer Zeit keine Antwort erhalten, so versuchen Sie es bitte telefonisch. Eine heutige (22.12.) Anfrage von Frau Petra L. wurde von meinen Systemen als “Junk” eingestuft, meine Mails kamen zurück. Das E-Mail war aber so “normal” gestaltet, dass ich es gar nicht glauben wollte, dass es sich dabei um Junk – also zu Deutsch gesagt, eine Verarschung – handeln würde. Sollten sich meine Systeme geirrt haben und es sich dabei um eine ernstgemeinte Anfrage gehandelt haben, so rufen Sie mich bitte an (Tel. auf dieser Seite), oder verwenden eine zuverlässige E-Mail-Adresse. Leider ist mir das bei freenet.de und gmx.de als Absenderadresse wiederholt passiert. Sinnvoll ist generell bei Anfragen, Sie geben außer Ihrer E-Mail-Adresse eine 2. Kontaktmöglichkeit an und teilen uns auch Ihre Meldeadresse mit. Wir werden Sie deshalb nicht zuhause aufsuchen oder Ihre Anschrift weitergeben. Das hilft uns, sicher zu sein, dass Sie eine ernstgemeinte Anfrage stellen, und wir bekommen mehrere Möglichkeiten, Ihnen zu antworten, wenn eine Möglichkeit – aus welchen Gründen auch immer – nicht funktioniert. Unter “ernstgemeint” verstehen wir alle Anfragen, die mit einer wirklichen Zimmersuche verbunden sind, egal, für welche Übernachtungsmöglichkeit Sie sich letztendlich entscheiden. Auf Spam können wir gut verzichten.

 

*Aschaffenburger Häuserbuch II.: Altstadt zwischen Dalbergstrasse und Schloss, Mainufer – Mainbrücke – Löherstrasse, 1. Januar 1991 von Alois Grimm (Autor) und Monika Ebert u. a. Mitwirkende”, einsehbar z. B. in der Schlossbibliothek nach Vorbestellung.